Kategorie:Kreuz

Aus FJM-Ritter
Wechseln zu: Navigation, Suche

[1Kor. 1,18] Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die wir gerettet werden, ist es Gottes Kraft.

[1Kor. 1, 23] wir aber verkünden einen gekreuzigten Christus, den Juden ein Ärgernis und den Heiden eine Torheit,

Einige Kreuze im Christentum

  • Das Johanniterkreuz besteht aus ein achtspitziges Kreuz und wird als Symbol verschiedener christlicher Orden.
  • Das Schwarze Kreuz wurde unter anderen auch von Deutschen Orden verwendet und sollte vermitteln das ein Orden Christlich geprägt ist.
  • Das Tatzenkreuz besteht aus verdickte Balken, das frühere päpstliche Weihekreuz bestand auch aus verdickte Arme und sah dabei schon fast eher wie ein Kleeblatt aus.
  • Das Petruskreuz ist ein Kreuz das auf den Kopf steht. Als der Apostel Petrus und Jünger Jesu gekreuzigt wurde, bat er über Kopf gekreuzigt zu werden. Denn er fand sich nicht würdig genug so Wie Jesus Christus gekreuzigt zu werden.
  • Das Kruzifix (cruci fixus ans Kreuz geheftet) stellt Jesus Christus am Kreuze da
  • Das Kreuz Christi jenes Kreuz an dem Christus sich für uns geopfert hat auch Heiliges Kreuz genant.
  • Das Keltenkreuz gehört zur frühmittelalterlichen und mittelalterlichen sakralen Kunst und stammt aus der keltischen Kultur

Das christliche Kreuz in der Betrachtung

Das Kreuz besteht aus einen geraden hochstehenden Balken so wie einen daran befestigten Querbalken. Das Kreuz ist eine Verbindung Jesu Christi zu den Menschen. Das Kreuz aufrecht in der senkrechten stehend wurde Jesus Christus gekreuzigt. Mit der Kreuzigung Jesu wurden auch all unsere Sünden mit ans Kreuz geheftet. Jesus Christus gab sich für uns hin damit all unsere Sündenschuld vergeben ist. Die Hände angeheftet an den Querbalken, der für all das irdische, für die gesamte Menschheit steht. Sehen wir das Kreuz auch als Symbol einer Dreifaltigkeit. Jesus Christus, das kreuz und die Menschheit bilden eine Einheit. Denn ohne das Kreuz kommen wir nicht in den Himmel. Denn der Kreuztod Christi ist der Schlüssel ins Himmelreich. Das Kreuz als Einheit gesehen so dehnt es sich aus in allen Himmelrichtungen, in die vier Enden der Welt und verbindet sich zu einer Einheit.


Das christliche Kreuz in der Bibel

[Kol 1,20] und durch ihn alles mit sich zu versöhnen, da er den Frieden wirkte durch sein Blut am Kreuze -, alles durch ihn, ob es auf Erden ist oder im Himmel.

Durch Jesus Tod am Kreuz wurden wir mit Gott versöhnt. Jesus sühnte für uns unsere Schuld am Kreuze. Dadurch eröffnete er uns die Tür zu seinem Himmelreich.

[Kol 2,14] Er löschte den wider uns gerichteten Schuldschein, der mit seinen Forderungen gegen uns lautete, nahm ihn fort und heftete ihn ans Kreuz.

Diese Bibelstelle sagt uns genau, Jesus nahm an Kreuz alle Sündenschuld von uns und heftete sie ans Kreuz.

[Röm 6,6] wobei wir dies erkennen, daß der alte Mensch in uns mitgekreuzigt wurde, damit der Leib der Sünde abgetan werde und wir nicht mehr Sklaven seien der Sünde.

Als Eva und Adam die ersten Menschen im Paradiese frei von jeder Schuld von der verboten Frucht des Baumes der Erkenntnis aßen, verbannte Gott sie aus dem Paradiese. Dadurch vielen sie in Sünde und die nachfolgenden Generation in Erbsünde. Doch mit der Tod Jesu wurde uns diese Erbschuld genommen, also der alte Mensch mitgekreuzigt. Somit sind wir von der Schuld befreit durch das Kreuz.

[Gal. 2,19] ich bin ja doch durch das Gesetz dem Gesetze gestorben, damit ich Gott lebe; mit Christus bin ich gekreuzigt worden.

Jeder Mensch ist mit Christus gekreuzigt werden, somit gehört auch das Kreuz unweigerlich mit zum Menschen.

[Gal. 5,24] Die Christus Jesus zu eigen sind, haben das Fleisch gekreuzigt samt den Leidenschaften und Begierden.

Denn wenn wir mit Christus gekreuzigt wurden so sagt diese Bibelstelle sind auch all unsere Leidenschaften und Begierden mitgekreuzigt.

[Matth. 0,38] Wer nicht sein Kreuz nimmt und mir nachfolgt, ist meiner nicht wert.

Doch Jesus bittet uns auch unser Kreuz nicht zu verwerfen sondern es anzunehmen und ihm nachzufolgen. Ansonsten wäre wir seiner nicht Wert. Mit anderen Worten wenn wir unser Kreuz nicht annehmen und Jesus Christus in der Kreuzesliebe nachfolgen wird uns die Himmelstür verschlossen bleiben.

[Matth.16,24]

Dann sprach Jesus zu seinen Jüngern: »Wenn einer mir nachfolgen will, so verleugne er sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.

Doch Jesus bittet uns in dieser Bibelstelle noch um mehr ,das wir uns Selbstverleugnen. Das heißt von seinen eigenen Wünschen und Bedürfnissen wegsehen.

Das christliche Kreuz als Heilmittel

Ohne Kreuz kein Leben, ohne Kreuz kein Heil. Den der Weg des Kreuzes ist uns der Weg des Heiles. Der Weg des Kreuzes besteht aus Leiden, Schmerzen, Erdulden, Qualen, Prüfungen und Verfolgungen. Dieser Weg ist auch Jesus Christus gegangen und wenn wir wie Jesus dieses unser Kreuz auf unseren Schultern tragen wird es uns eins zur Siegerkrone werden im Reiche Jesu Christi. Wenn wir diesen Weg gehen ehren wir damit Jesus Christus. Vereinigen wir unser Kreuz mit dem Kreuze Jesu, unsere Leiden mit Jesu Leiden, unsere Qualen mit Jesu Qualen. Gehen wir den Weg mit viel Liebe und Ehrfurcht. Seele bedenke, wenn wir unser Kreuz tragen ist es der Weg des Heiles, der Vervollkommnung, der Stärkung und der Himmelfahrt.

Welche verschiedenen Kreuze gib es und was sagen die Heiligen dazu?


Kreuze gibt es in verschiedenen Größen!
Kreuze gibt es in verschiedenen Formen!
Kreuze hängen an verschiedenen Orten!
Kreuze haben unterschiedliche Gewichte!

Liebe sie! Verehre sie! Denn es ist dem einen zum Ärgernis, dem anderen zum Sieg gegeben. Ob aus Holz, Plastik, Stein, Metall ... liebe am meisten die aus Fleisch und Blut. Deine Mitmenschen: den Gatten, die Kinder, deine Nachbarn, deine Kollegen, deine Feinde ... liebe sie einfach!!! Br.JM Die große Liebe unseres Erlösers zu den Menschen hat ihm die Kraft verliehen, am Kreuz auszuharren, um uns dadurch zu zeigen, dass auch wir in unserem Berufe trotz der vielen Leiden und Prüfungen ausharren sollen, bis Gott uns davon erlöst.

Heilige und das Kreuz

Gedanken des Pfr. von Ars

  • Das Kreuz ist es, das der Welt den Frieden gibt, das Kreuz ist es, das ihn in unser Herz tragen soll. All unser Elend rührt daher, dass wir unser Kreuz nicht lieben. Die Furcht vor dem Kreuz vermehrt das Kreuz. Ein Kreuz, einfach getragen und ohne dass die Eigenliebe sich einmischt,die die Schmerzen übertreibt, ist kein Kreuz, kein Leiden mehr.
  • Auf dem Weg des Kreuzes ist nur der erste Schritt schwer!

Jesus an die Heilige Birgitta

"Wäre ich vom Kreuz herabgestiegen, wie hätte ich dann meine unüberwindliche Geduld gezeigt? Hätten sich dann alle bekehrt? Hätte man in diesem Fall nicht behauptet, ich treibe Magie? Wenn sie die Auferstehung von den Toten und die Heilung der Kranken der Magie zuschreiben, so hätten sie es ebenso gemacht, wenn ich vom Kreuze herabgestiegen wäre. Ich wollte gefangen genommen werden, damit alle Gefangenen befreit würden. Ich wollte ans Kreuz geheftet werden, damit die Sünder befreit würden. Indem ich am Kreuze ausharrte, habe ich alle Unbeständigen beständig und die Schwachen stark gemacht."


Quelle: Aus dem Buch „Die Hochschule Gottes“, Marie Lataste

Seiten in der Kategorie „Kreuz“

Es werden 5 von insgesamt 5 Seiten in dieser Kategorie angezeigt:

Medien in der Kategorie „Kreuz“

Es werden 149 von insgesamt 149 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: